Süße Versuchung: Marzipan-Cupcakes mit Schoko-Topping und Mandelkrokant

Ich gebe zu: Manche Rezepte probiere ich alleine deshalb aus, weil ich im Küchenregal eine bestimmte Zutat gefunden habe, die verarbeitet werden muss, ehe sie schlecht wird. So erging es mir unlängst, als ich beim wegräumen der Weihnachtsbackzutaten über eine Packung vergessenes Marzipan gestolpert bin. In der Vorweihnachtszeit hätte ich das Marzipan für die Herstellung von Zimtsternen benötigt, aber wer will so kurz vor dem Frühling schon noch Weihnachtsgebäck essen? Auf der Suche nach einer Verwertungsidee bin ich über dieses Rezept gestolpert, das ich nun mit euch teilen möchte. ((Beitrag enthält unbezahlte Werbung durch Verlinkung))

Ich bin ja an und für sich kein allzu großer Marzipan-Fan – meiner Meinung nach sind nämlich vor allem die gekauften Marzipankuchen grauenhaft. Picksüß, fetttriefend und aromatisiert mit allerlei synthetisch hergestellten Geschmacksstoffen ist ein Marzipankuchen für mich kein Grund zur Freude. Deshalb war ich schon im Vorfeld einigermaßen skeptisch, als ich mich auf die Suche nach einem passenden Rezept zur Verarbeitung meines Marzipans machte. Das folgende Rezept hat mich jedoch mehr als nur überzeugt und wird deshalb sicherlich bald wieder gebacken werden!

Zutaten (für 12 Stück):

  • 200g Marzipan
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 140 g Butter, zimmerwarm
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 4 EL Milch
  • 150 g Mehl
  • 1/2 Pckg. Backpulver

Topping:

Mandelkrokant:

  • 50 g Mandeln, gehackt
  • 4 EL Zucker

Zubereitung:

Zunächst gilt es, das Topping vorzubereiten. Das Qimiq ordentlich aufschlagen – solltet ihr keines zur Verfügung haben: die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen und mit zimmerwarmen Schlagobers verrühren und ordentlich aufschlagen (Tipp: das Verarbeiten zweier etwa gleich warmer Komponenten verhindert ein Gerinnen). Das Topping in einen Spritzsack mit Tülle füllen und im Kühlschrank bis zur Verarbeitung kalt stellen.

Für den Teig die Eier trennen und aus dem Eiklar gemeinsam mit dem Salz Eischnee schlagen. Das Marzipan in grobe Stücke schneiden und durch eine Kartoffelpresse drücken, sodass eine feinkörnige Marzipanmasse entsteht, die sich leicht verarbeiten lässt. Die Eidotter mit dem Vanillezucker und der Butter sehr schaumig schlagen, anschließend den Zucker, die Milch sowie das Marzipan einrühren und sorgfältig miteinander vermengen. Anschließend das Mehl und Backpulver hinzugeben, bis ein geschmeidiger Teig entsteht – und zum Abschluss den Eischnee unterheben.

Den Backofen auf 160°C (Heißluft) vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Den Teig in die Papierförmchen füllen (zu etwa zwei Drittel füllen), in den Ofen schieben und nach ca. 12-15 Minuten (Stächenprobe!) im goldbraun gebackenen Zustand herausnehmen. Abkühlen lassen.

Für das Krokant den Zucker in einer antihaftbeschichteten Pfanne – ohne Umrühren! – erhitzen, bis sich der Zucker auflöst. Sobald der Zucker Farbe annimmt, die Mandeln unterheben und mit einem Backspatel in den Zucker einrühren. Vom Herd ziehen und sofort auf einem Backpapier auskühlen lassen. Sobald die Masse fest ist, mit dem Backpapier zusammenknüllen und mit einem Schnitzelklopfer das Krokant fein zertrümmern.

Sobald die Cupcakes ausgekühlt sind, mit dem Spritzsack das Topping aufbringen, mit Mandelkrokant bestreuen und servieren!

Ohne Topping kann man die Marzipan-Cupcakes übrigens problemlos einfrieren!

Marzipan-Cupcakes mit Schoko-Topping und Mandelkrokant

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.