Einer hat ja immer Geburtstag: Sachertorte

Zugegebenermaßen ist der Hochsommer ja nicht gerade die ideale Zeit für Torten – doch einer hat ja immer Geburtstag (bzw. es gibt 1.000 andere Gründe zum feiern). Und weil dem so ist, teile ich heute mit euch mein erprobtes Rezept für eine herrlich saftige Sachertorte, die sich auch hervorragend dazu eignet, um Schokoladereste (Osterhasen, Weihnachtsmänner und Co.) zu verarbeiten!

Weiterlesen

Süße Versuchung: Marzipan-Cupcakes mit Schoko-Topping und Mandelkrokant

Ich gebe zu: Manche Rezepte probiere ich alleine deshalb aus, weil ich im Küchenregal eine bestimmte Zutat gefunden habe, die verarbeitet werden muss, ehe sie schlecht wird. So erging es mir unlängst, als ich beim wegräumen der Weihnachtsbackzutaten über eine Packung vergessenes Marzipan gestolpert bin. In der Vorweihnachtszeit hätte ich das Marzipan für die Herstellung von Zimtsternen benötigt, aber wer will so kurz vor dem Frühling schon noch Weihnachtsgebäck essen? Auf der Suche nach einer Verwertungsidee bin ich über dieses Rezept gestolpert, das ich nun mit euch teilen möchte. ((Beitrag enthält unbezahlte Werbung durch Verlinkung))

Weiterlesen

…und wenn alles scheitert, werd‘ ich Bäckerin!

Eins der schönsten Dinge im Leben sind meiner Meinung nach Kochbücher – lesen, backen und essen gehören zu meinen favorisierten Tätigkeiten und ein schön gemachtes Kochbuch mit leckeren Rezepten vereint das Beste dieser drei Welten. Umso mehr freut es mich, euch heute die wunderbaren, süßen Gugl vorstellen zu dürfen, die ich für Freunde gebacken habe!

Rezept_Mini_Gugelhupf_Rotwein_Schokolade_Dessert_Copyright_Heike_Rössler

Ganz besonders hübsch an diesem Buch, das es gemeinsam mit der passenden Backform aus Silikon hier zu bestellen gibt, ist nicht nur die äußerst hübsche Aufmachung, sondern auch die liebevolle Einleitung der Gugl-Erfinderin Chalwa Heigl. Denn eines muss man wissen: die kleinen Köstlichkeiten (ein Gugl misst im Durchmesser gerade mal zwei Zentimeter) sehen zwar aus wie eine Miniversion des regulären Gugelhupf, sind aber um einiges schmackhafter, saftiger und köstlicher. Das Rezept, das ich aus dem Buch nachgebacken habe, möchte ich euch jetzt natürlich nicht vorenthalten. Und ach ja, obwohl meine Gugl innerhalb von Minuten aufgegessen wurden und mir alle Freunde bestätigt haben, wie lecker sie sind, ist der Titel dieser Geschichte natürlich nicht ganz ernst gemeint! 😉

Weiterlesen