Coming soon: Tischlein, deck dich!

Weihnachten rückt immer näher – und wer zum Fest der Feste Gäste zum Festschmaus erwartet, sollte sich am besten bereits jetzt Gedanken über die Menüabfolge machen. Um euch die Entscheidung ein bisschen zu erleichtern, haben wir – die Mädels von Pretty Curvy Secrets, My Impressions 4 U, Vienna Fashion Waltz und Cat’s bits and pieces uns etwas ganz Besonderes für euch ausgedacht: Wir zeigen euch in der kommenden Woche Rezepte für ein fünfgängiges Fest-Menü inklusive Getränkevorschlägen! 🙂 Morgen geht’s bei mir mit der Vorspeise los – ihr dürft gespannt sein!

Und damit an Weihnachten auch garantiert alle zufrieden sind, umfasst das Menü, das wir uns für euch ausgedacht haben, sowohl eine vegetarische Vorspeise als auch ein vegetarisches Hauptgericht! 🙂 Unten findet ihr die Abfolge mit den Blogs, die euch in den kommenden fünf Tagen jeweils mit einem leckeren Rezept verwöhnen werden! Alle Rezepte für unser fünfgängiges Menü stammen übrigens aus dem wunderschön gestalteten Figlmüller Kochbuch. Wir freuen uns auf euch!

Prettycurvysecrets_figls_Tischleindeckdich_Uebersicht_Copyright_SandraGottschall

Gusto bekommen? Dann schau mal, was die anderen Bloggerinnen kochen!

Werbeanzeigen

Mehr Mut zum Hut!

Herbstzeit ist Hutzeit! Um euch zu zeigen, dass man auch bei Wind und Wetter mit Hut eine gute Figur machen kann, zeige ich euch heute gemeinsam mit Prettycurvysecrets, Cat’s bits and pieces, My Impressions 4U und dem Vienna Fashion Waltz-Trio in einer Blogparade, wie man Hüte in diesem Herbst richtig kombiniert! 🙂

Steirerblut_Und_Himbeersaft_Aufmacher_Mut_zum_Hut_Blogparade_Copyright_Heike_Rössler

Hüte sind ja meine liebsten Begleiter im Herbst. In dieser Saison habe ich mich für einen schwarzen Fedora von Forever 21 entschieden (einen ähnlichen gibt’s hier), den ich gerne mit meinen super-bequemen Chelsea Boots von Deichmann und der schwarzen Beuteltasche von Primark kombiniere (hier gibt’s eine ähnliche).

Damit das Schwarz nicht überhand nimmt, trage ich dazu gerne einen Mantel in Knallfarbe. Mein roter Mantel mit XL-Kragen aus italienischem Wollstoff stammt von Esprit und ist leider nicht mehr erhältlich. Dafür gibt es die Ohrringe in Schloss-Form im Zweierpack sowie eine ähnliche Halskette derzeit bei H&M.

Unterm Mantel trage ich – den kühlen Temperaturen entsprechend – ein dunkelblaues Denim-Hemd mit langen Ärmeln (ein ähnliches gibt’s hier), das ich zur schwarzen Skinny-Jeans und einer Strickweste im Leo-Look kombiniere.

Kleiner Tipp am Rande: Ein Klick aufs Bild öffnet die Galerie! 

Na, wie gefällt euch mein Hut-Outfit? 🙂 Wenn ihr übrigens wissen wollt, wie die anderen Bloggerinnen in diesem Herbst Mut zum Hut beweisen, solltet ihr auch einmal bei ihnen vorbeischauen! 🙂

 

Coming soon: Hut tut gut!

Der Herbst hat Einzug ins Land gehalten und damit ist es wieder an der Zeit für ein schönes Blogger-Projekt. 🙂 Nach „Über den Dächern von Wien“ und „Landliebe“ dürfen wir euch morgen mit einer kleinen Blogparade zum Thema „Hut tut gut“ unterhalten! 🙂 Auf fünf Blogs findet ihr unterschiedliche Herbst-Outfits mit Hut – Ihr dürft auf jeden Fall gespannt sein!

Morgen geht’s los – Hut tut gut! Besuche die Bloggerinnen:

 

 

Landliebe: Dirndl-Aufputz zum Verlieben

Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut! Zum Abschluss unseres LANDLIEBE-Projekts darf ich euch heute Accessoires – Uhr, Schmuck und Haarschmuck – passend zum Dirndl vorstellen. 🙂 Denn wie wir wissen: Auch das schönste Dirndl ist ohne den richtigen Aufputz nur halb so schön!

Steirerblut_und_Himbeersaft_Landliebe_Aufmacher_Accessoires_Copyright_Catherine_Ebser

Der perfekte Haarschmuck:

Aufmerksamen LeserInnen wird es nicht entgangen sein – ich bin ein großer Fan von den Haarkränzen und Spangen von La Niña de mis Ojos, und habe auch schon einige der handgefertigten Schmuckstücke bei mir zuhause. 🙂 Für das LANDLIEBE-Shooting war die begabte Irina so freundlich, uns eine Auswahl ihrer Werkstücke zur Verfügung zu stellen. Meine Lockenpracht wurde an diesem Tag von einem entzückenden Kränzchen namens „Goldmarie“ im Zaum gehalten:

Uhr und Schmuck zum Dirndl:

Obwohl mein Festtags-Dirndl von Alpenherz ohnehin bereits recht prachtvoll ausfällt, habe ich mich bei der Wahl meines Zeitmessers für eine klassisch-elegante Uhr von Rado entschieden. Die Esenza Ceramic Touch zitiert mit ihrem weißen Perlmuttzifferblatt und den 68 Diamanten perfekt die Eleganz der glänzenden Seide des Dirndls. Aber die Uhr ist nicht nur schön, sondern auch ein echtes Technik-Highlight: die Uhrzeit wird nicht über eine Krone eingestellt (die Esenza hat nämlich gar keine), sondern dank eingebauter Touch-Technologie allein mit Wisch-Bewegungen entlang des Gehäuses (links wischen für Stunden, rechts für Minuten) gesteuert!

Ich persönlich mag an den Rado-Uhren aber ganz besonders, dass die für Gehäuse und Armband verwendete Keramik nicht nur bruchfest und federleicht ist, sondern sich auch perfekt an die Körpertemperatur anpasst – und so ganz nebenbei perfekt zu meiner Vintage-Valentino passt! 😉

Wunderbar zur Uhr passen die Armbänder und das Collier von Atelier Preciouz: In liebevoller Handarbeit stellt die sympathische Dana seit 2013 in Wien ihren Kordelschmuck her – mit wachsendem Erfolg! 🙂 Die individuell gefertigten Ketten und Armbänder bestehen übrigens aus Seide und Satin und sind ein eleganter Hingucker – nicht nur zum Dirndl! 😉

So, und das war es nun auch schon wieder mit unserem LANDLIEBE-Blogger-Projekt! Es war mir ein inneres Blumenpflücken und ich kann euch jetzt schon versprechen – wir stehen bereits in den Startlöchern zu den nächsten, kommenden Projekten und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr, liebe LeserInnen, wieder mit dabei seid! 🙂 Zum Abschluss solltet ihr aber auch noch schnell bei den anderen Bloggerinnen vorbeischauen! 😉

 

Landliebe: Cin-Cin mit Quin-Quin!

Vielleicht hat sich der eine oder andere schon gefragt, wo wir die tollen Fotos für unser LANDLIEBE-Projekt aufgenommen haben. Das Weingut Esterházy war so freundlich, uns für den Tag als Location zur Verfügung zu stehen. Aber nicht nur die Umgebung mit Blick auf Schloß Esterházy alleine ist es, die das Weingut so interessant macht – dort gibt es auch vorzügliche Weine und Sektsorten zu verkosten! 🙂

Steirerblut_und_Himbeersaft_Landliebe_Aufmacher_Weinliebe_Weingut_Esterhazy_Copyright_Heike_Rössler

Das traditionsreiche Weingut Esterházy besteht bereits seit dem Jahr 1758 und bietet im malerisch gelegenen Trausdorf (in unmittelbarer Nähe zu Eisenstadt) neben einer großen Palette an Weiß- und Rotweinen auch eine ganz besondere Spezialität an: den Quin-Quin Sparkling Rosé. Dieser Sekt aus Flaschengärung besticht optisch durch seine ansprechende Rosé-Farbe und die feine, anhaltende Perlage – so lautet das Verkaufsversprechen auf der Webseite, wo der Sekt auch bequem online bestellt werden kann.

Und nach eigener Verkostung im Kreise meiner Mit-Bloggerinnen darf ich auch herausstreichen, dass das keineswegs übertrieben ist – der Sekt hat eine angenehm-milde Säure und eignet sich hervorragend zum Anstoßen! Geschmacklich bevorzuge ich Sekt meist solo als Aperitif, aber der Quin-Quin eignet sich auch Begleiter zu Meeresfrüchten, Fisch oder Desserts. Der Name leitet sich übrigens aus dem Französischen ab, wo „Quin-Quin“ eine charmante Bezeichnung für einen Schelm ist. Und dass einem nach dem Genuss von ein paar Gläschen Quin-Quin nicht tatsächlich selbst ein kleiner Schalk im Nacken sitzt, kann ich nicht versprechen! 😉

Den Abschluss unseres erfolgreichen Shootingtages auf dem Weingut Esterházy feierten wir selbstverständlich mit einem Gläschen Quin-Quin Sparkling Rosé.

Den Abschluss unseres erfolgreichen Shootingtages auf dem Weingut Esterházy feierten wir selbstverständlich mit einem Gläschen Quin-Quin Sparkling Rosé.

Heute könnt ihr die drei Schwestern vom Vienna Fashion Waltz in ihren Dirndln bewundern, auf Myimpressions4U findet ihr Tipps für Make Up und Frisur, Prettycurvysecrets zeigt ihre perfekten Accessoires und auch auf Dedicated to findet ihr Spannendes rund um die Tracht.

Landliebe: Hausgemachte Lebkuchenherzen

Im Rahmen der LANDLIEBE hab ich mich an ein Rezept für Lebkuchenherzen gewagt und wurde vorab schon vor große Probleme gestellt (dazu später). Weil aufgeben aber so gar nicht meine Sache ist, hab ich heute herrlich würzige Lebkuchenherzen für euch – die sofort (!) nach dem Backen weich und mit gaaaanz viel Liebe gemacht sind! 🙂

Steirerblut_und_Himbeersaft_Landliebe_Rezept_Aufmacher_Lebkuchenherzen_Copyright_Heike_Rössler

Habt ihr schon mal versucht, Mitte August Lebkuchengewürz aufzutreiben? In den Läden der näheren Umgebung gab es zwar schon Lebkuchen und Zimtsterne zu kaufen, aber bei den Gewürzen herrschte – zumindest als ich danach suchte – gähnende Leere im Regal. Also musste ich das Lebkuchengewürz für meine Herzen selber herstellen (was eigentlich gar nicht so schwer war, da ich die meisten der Einzel-Zutaten (Zimt, Nelken, Kardamom, Koriander, Ingwerpulver, Muskatnuss, Piment) ohnehin bereits zuhause hatte. 🙂 Allein das Mörsern war ganz schön kraftraubend.

Steirerblut_und_Himbeersaft_Rezept_Lebkuchenherzen_Lebkuchengewürz_selbst_gemörsert_Copyright_Heike_Rössler

Zutaten für den Teig (Menge reicht für ca. 7 Stück Lebkuchenherzen):

  • 400 g Roggenmehl (klappt auch mit Weizenmehl)
  • 100 g geriebene Haselnüsse
  • 100 g Staubzucker
  • 50 g Lebkuchengewürz
  • 1 Pckg. Backpulver
  • 50 g Butter
  • 300 g Honig
  • 2 Eier
  • Wasser
  • 1 Ei zum Glasieren

Für die Verzierung:

  • Schokoladekuvertüre
  • Saft einer halben Zitrone
  • Staubzucker
  • Zuckerblüten und -perlen
  • Zuckerschrift

Zubereitung:

Für den Teig zunächst die trockenen Zutaten (Mehl, Nüsse, Zucker, Gewürz und Backpulver) miteinander vermischen und mit der Butter abbröseln (also mit den Händen einarbeiten). Anschließend eine Mulde formen und Eier und Honig dazu geben. Die Zutaten sorgfältig vermengen (ist zwar eine klebrige Angelegenheit, funktioniert aber mit den Händen am besten) und mit etwas Wasser zu einer geschmeidigen, mittelfesten Masse verarbeiten. Der Teig sollte weder zu flüssig noch zu fest sein, da sich das negativ auf die Beschaffenheit der Lebkuchenherzen auswirkt. Den Teig mit einem Tuch oder Alufolie abdecken und für etwa 48 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Anschließend den Teig auf einer bemehlten Fläche nicht zu dünn ausrollen (kleiner Tipp: wenn man das Nudelholz vor dem ausrollen etwas befeuchtet, klebt es nicht) – der Teig sollte ungefähr 1 cm dick sein. Mit Mehl bestreuen und vorsichtig entlang einer Schablone (Karton in Herzform) mit einem Messer einzelne Herzen ausschneiden, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit der verkehrten Seite eines Teelöffels zwei Löcher einstechen (durch die zieht man nach dem Backen die Bänder zum Umhängen). Die Herzen anschließend mit dem versprudelten Ei glasieren (bringt Glanz) und bei ca. 180 Grad rund 10-12 Minuten backen.

Nach dem Abkühlen die Herzen mit der Schokoladekuvertüre überziehen und erneut trocknen lassen. Für die Verzierung den Saft einer halben Zitrone mit Staubzucker vermischen (nach und nach hinzugeben, sodass eine zähflüssige Masse entsteht). Die Zuckerglasur in einen Spritzbeutel füllen und je nach Gusto Muster oder Kleckse auf das Herz auftragen, und mit Zuckerperlen oder -blüten verzieren. Fertig! 🙂

Meine fertigen Lebkuchenherzen - zwar nicht perfekt, aber dafür mit ganz viel Liebe gemacht! :)

Meine fertigen Lebkuchenherzen – zwar nicht perfekt, aber dafür mit ganz viel Liebe gemacht! 🙂

Ob die Lebkuchenherzen geschmeckt haben? Ich würde mal sagen, ja! ;)

Ob die Lebkuchenherzen geschmeckt haben? Ich würde mal sagen, ja! 😉

Steirerblut_Und_HImbeersaft_Landliebe_Rezept_Lebkuchenherzen_Alle_Copyright_Catherine_Ebser

Auf Prettycurvysecrets findet ihr heute übrigens eine kleine Einführung in die Weindekantierung, auf dedicated to findet ihr ein wunderschönes Hochzeitsdirndl, der Vienna Fashion Waltz zeigt seine Beauty-Geheimnisse und Myimpressions4U präsentiert eine Dirndl-Frisur inklusive passender Accessoires! 🙂 Schaut doch mal rein!

 

Landliebe: Im Festtags-Dirndl auf die Wiesn

Um den Buam auf der Wiesn ein anerkennendes „Na, aber Holla!“ zu entlocken, ist ein elegantes Dirndl von Vorteil. Heute ist es an mir, euch im Rahmen der LANDLIEBE ein prachtvolles Festtags-Dirndl zu präsentieren, mit dem ihr garantiert für Aufsehen sorgen werdet! 😉

Steirerblut_und_Himbeersaft_Aufmacher_Landliebe_Dirndl_Trachtenherz_Copyright_Catherine_Ebser
Das Dirndl, das mir für das Shooting zur Verfügung gestellt wurde, stammt von Alpenherz, einer Dirndl-Manufaktur aus dem Allgäu. Sandra Abt und Verena Bub stellen dort seit 2011 in liebevoller Handarbeit ihre Couture-Dirndl und Trachten her. Das elegante Dirndl, das ich trage, trägt den klingenden Namen Viktoria und besteht zu 100 % aus bestickter Seide und ist mit dem Stehkragen und der festlichen apricotfarbenen Spitzen-Schürze sicherlich DER Hingucker auf dem Oktoberfest, kann sich aber auch auf rustikalen Bällen sehen lassen.

Die Alpenherz-Dirndl können in regulären Größen online bestellt werden, sind traditionell geschnitten und dank der verwendeten Stoffe doch sehr modern. Weil ein Dirndl allerdings stets perfekt sitzen sollte (und sich etwa bei mir der Kragen im Rücken etwas gestaucht hat), finde ich es auch einen schönen Bonus, dass kleine Änderungsarbeiten im Preis inklusive sind.

Zum sandfarbenen Dirndl darf man bei der Auswahl der Schuhe ruhig mal etwas tiefer in den Farbtopf greifen. Die High-Heels aus limettenfarbenem Lackleder sind von Natalie Rox aus dem siebten Wiener Bezirk und derzeit im Sale um 95 € zu haben! Sie tragen zufälligerweise auch denselben Namen wie mein Dirndl: nämlich Victoria! 😉 Wenn ihr jedoch meint, dass euch der Farbmix zu gewagt ist: Bei Natalie Rox gibt es einen Online-Schuh-Konfigurator, bei dem ihr ganz einfach aus verschiedenen Modellen, Materialien und Farben wählen und so eurer eigenes, ganz persönliches Paar Schuhe kreieren könnt! 🙂 Dieses wird dann ganz nach euren Vorgaben hergestellt und ist mit Sicherheit ein echtes Unikat.

Mehr zu den Accessoires, die ich bei dem Fotoshooting auf dem Weingut Esterházy getragen habe, erfahrt ihr noch am Ende dieser Woche auf meinem Blog! 😉 Besucht doch in der Zwischenzeit meine Pinterest-Auswahl an Dirndlkleidern, Trachten-Accessoires und Frisuren, Myimpressions4U, die euch heute einen Rotwein vorstellt, guckt euch bei Vienna Fashion Waltz ein paar schöne Accessoires zum Dirndl ab, bereitet euch eine italienische Brettljause á la prettycurvysecrets zu oder schaut euch bei dedicated to ein paar Make up- und Frisurentipps an! 🙂