Herbstzeit ist Marktzeit: die Pflichttermine für den Herbst

Der Herbst steht vor der Tür und damit die Zeit der Flohmarktbesuche, Spezialitätenverkostungen und Mode-Events. Kein Grund also, dem (viel zu) heißen Sommer nachzutrauern, sondern freut euch gemeinsam mit mir auf die kommenden Pflichttermine. Sehen wir uns? 😉

steirerblut_Und_Himbeersaft_Herbstzeit_Copyright_Heike_Rössler

Edelstoff Designmarkt

Der Edelstoff Designmarkt kommt wieder nach Wien! Am 19.+20. September 2015 ist der mittlerweile zum Fixtermin avancierte Designmarkt, bei dem es allerlei Köstliches, Sehens- und Liebenswertes gibt, in der Ankerbrothalle im 10. Wiener Gemeindebezirk zu Gast.

Wann? 19.+20. September 2015
Wo? Ankerbrothalle Wien

Steirerblut_und_Himbeersaft_edelstoff_2015_Copyright_Hoppel

Fesch’Markt in Graz & Wien

Sowohl die Grazer als auch die Wiener dürfen sich im Herbst auf eine Neuauflage des Fesch’Markts freuen. Kunst, Design, Performance und Party finden hier zueinander und bieten Jung-Labels die Möglichkeit, ihre Waren und Dienstleistungen an den Mann (und an die Frau) zu bringen.

Fesch’Markt Graz:
Wann? 2.-4. Oktober 2015
Wo? Seifenfabrik

Fesch’Markt Wien: 
Wann? 13.-15. November 2015
Wo? Ottakringer Brauerei

Steirerblut_und_Himbeersaft_Copyright_feschmarkt

Mondscheinbazar

Beim ersten Mondscheinbazar im Herbst 2014 war ich selbst als Ausstellerin vertreten – nun ziehe ich es vor, dem Mitternachtsflohmarkt mit angeschlossener Party als Besucherin beizuwohnen. 🙂 Ich persönlich freu mich schon wieder auf den tollen Mix aus Kitsch, Kram, Kunst und Klamotten!

Wann? 17. Oktober 2015
Wo? Ankerbrothalle Wien

steirerblut_Und_Himbeersaft_Mondscheinbazar_Copyright_Heike_Rössler

Vienna Food Week & Vienna Food Festival

Zum ersten Mal findet Ende September die Vienna Food Week statt: Es locken Verkostungen in Restaurants und Betrieben (z.B. Demmers Teehaus) in der ganzen Stadt, weiters werden Foodstyling-Workshops und Kräuterwanderungen angeboten. Den Abschluss der Food Week bildet das Vienna Food Festival, das in der Marx Halle im 3. Wiener Bezirk stattfinden wird (5€ Eintritt): Marktstände, Food-Trucks und Spezialitäten-Stände warten dort auf die Besucher.

Insgesamt ein spannendes Programm, das in Wien Schule machen könnte – ich werd’s mir anschauen. Man darf gespannt sein! 🙂

Vienna Food Week
Wann? 26. September – 1. Oktober 2015
Wo? In ganz Wien

Vienna Food Festival
Wann? 2.-4. Oktober 2015
Wo? Marx HalleViennafoodweek

Vintage Salon Vienna Revue

Der Vintage Salon Vienna 2014 ist Geschichte. Für all jene, die nicht die Zeit oder vielmehr das Glück hatten, vergangenes Wochenende im Wiener Semperdepot vorbeizuschauen (und natürlich auch für die zahlreichen Besucher, die gekommen sind) gibt’s heute eine kleine Revue voller nostalgischer Impressionen (Klick aufs Bild öffnet die Bildergalerie).

Auf dem Vintage Salon Vienna 2014, der heuer erstmals in den altehrwürdigen Hallen des Semperdepots stattfand, wurde eine breite Rundschau auf Möbel, Modedesign und Retro-Accessoires vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis heute gezeigt. Organisiert wurde die Veranstaltung von Ursula Wagner, aka Fräulein Kleidsam – und tatsächlich, trotz der leider sehr kurzfristig abgesagten Retrospektive auf Gianfranco Ferré, hat sie einen sehr guten Job gemacht – was die zahlreichen Besucher, die trotz des sonnigen Wetters das Semperdepot besuchten, klar unter Beweis stellten.

Eines der Highlights war für mich das Gespräch mit Miriam Dovermann, ihres Zeichnes Herausgeberin und Chefredakteurin des neuen Magazins „Der Vintage Flaneur“. Das liebevoll gestaltete Magazin „für ein modernes Leben  im Stil der 20er bis 50er Jahre“ enthält neben Reportagen und Stylingtipps schön gestaltete Fotostrecken, Rezepte und DIY-Anleitungen fürs Eigenheim. Der Vintage Flaneur ist in Österreich derzeit nur über den Online-Shop bzw. ein Abonnement erhältlich, das soll sich – wenn es nach Dovermann geht – aber bald ändern!

Eine Neuentdeckung waren die hübschen Headpieces und originellen Schmuckstücke von Edita Rosenrot. In Handarbeit stellt sie romantischen Haar-Aufputz für Bräute, Ballköniginnen und Designverliebte her. Ob Herzen aus Glitzerpailletten auf dem Haupt, Hütchen zum Anstecken oder Blumenkränze: Auf ihrer Facebook-Seite findet ihr eine Auswahl ihrer hübschen Kreationen, die sie ganz nach den Wünschen ihrer Kundschaft produziert.

Selbstverständlich habe ich auch den Stand von Irina Hofer besucht, die mit ihren femininen Kleidern, Röcken und Blusen im Retro-Stil mittlerweile zu einer fixen Größe in der Wiener Design-Szene avanciert ist. In eine ihrer Kreationen aus der aktuellen Kollektion, einen steingrauen Rock in Midi-Länge mit dezenter Schleife am Bund, habe ich mich sofort verliebt – wer sich selbst von den neuen Kleidern überzeugen will, sollte am besten einen Termin im Atelier von Irina Hofer Design vereinbaren.

Zu guter Letzt habe ich mich besonders gefreut, eine meiner Blog-Leserinnen, die Fotografin und Bloggerin Ursula Schmitz, persönlich kennenzulernen und mit ihr zu plauschen. Sie war ebenfalls mit einem Stand vertreten und stellte von den Besuchern ganz persönliche und individuelle Porträts her – so auch von mir und meiner Begleiterin, Miss Cats Bits and pieces! 😉

Veranstaltungs-Tipp: Vintage Salon Vienna

Den Vintage-LiebhaberInnen unter euch möchte ich einen ganz besonderen Veranstaltungstipp ans Herz legen: Am 27. und 28. September geht nämlich im Semperdepot der Vintage Salon Vienna über die Bühne! Es erwartet euch ein spannender Mix aus zeitlos-schönen Stücken aus den Bereichen Mode, Design, Beauty, Möbel und Wohnaccessoires – quer durch’s 20. Jahrhundert!

Vintage_Salon_Vienna_2014_VSV2014_Copyright_Fraeulein_Kleidsam_Konrad_Limbeck

In den historischen Räumlichkeiten des Semperdepots findet an diesem Wochenende der dritte Vintage Salon Vienna statt – ein Muss für Vintage- und ModeliebhaberInnen!

Neben Modedesign, wie den Vintage-inspirierten Kleidern der begabten Irina Hofer sowie der ausgesuchten Vintage-Fashion-Kollektion von Fräulein Kleidsam, kommt auch der Retro-Möbel-Bereich nicht zu kurz: Anbieter wie Bananas, CatrinettLichterloh und viele mehr präsentieren Stilvolles und Originale des Einrichtungsdesigns, die vor Ort zum Kauf angeboten werden. „Die Besucher wird ein äußerst abwechslungsreiches Angebot an stilvollen Ausstellern aus den Bereichen Mode, Möbel und Beauty erwarten, kurz ein Einkaufserlebnis mit Charme und Stil“, verspricht Organisatorin Ursula Wagner aka Fräulein Kleidsam – und dürfte dabei ziemlich ins Schwarze treffen (eine Liste sämtlicher Aussteller findet ihr hier).

Retrospektive auf Ginafranco Ferré

Denn „gewürzt“ wird der Vintage Salon Vienna 2014 mit einer einzigartigen Retrospektive auf den berühmten italienischen Couturier, Architekten und Möbeldesigner Gianfranco Ferré. Ferré war zeitlebens für seine architektonisch anmutenden Schnitte bekannt, arbeitete unter anderem für Karl Lagerfeld und führte von 1989 bis 1996 als Direktor das Modehaus Dior, bevor er sich ausschließlich seinem eigenem, 1978 gegründeten Label Gianfranco Ferré widmete. Der Vintage Salon Vienna präsentiert in diesem Jahr exklusiv eine Retrospektive seiner Werke und zeigt Haute Couture Kleider von 1985 bis 2004.

Vintage_Salon_Vienna_2014_Retrospective_Gianfranco_Ferre_Copyright_Fondazione_Gianfranco_Ferre

Beim Vintage Salon erwartet euch eine Retrospektive auf den italienischen Designer Gianfranco Ferré. (c) Fondazione Gianfranco Ferré

Helmut-Lang-Privatsammlung

Ein weiteres Gusto-Stückerl, das die Besucher am Wochenende erwartet, ist die Veräußerung einer umfangreichen, privaten Helmut Lang-Sammlung. Der bekannte österreichische Designer Helmut Lang verließ 2005 die Modebranche und ist seither als Künstler tätig. Die Sammlung umfasst ca. 90 Einzelstücke aus Langs Schaffenszeit von 1986 bis 2005 – rare Sammlerstücke, die im Rahmen des Vintage Salon Vienna käuflich erworben werden können.

Vintage Salon Vienna 2014

Wo? Semperdepot, dem Atelierhaus der Akademie der Bildenden Künste Wien

Wann? Samstag, 27.09. von 11:00 bis 21:00 Sonntag, 28.09. von 11:00 bis 18:00

Eintritt: €12,-

Für Jugendliche unter 16 Jahren ist der Eintritt frei!

Rezept: Hemingway Mojito

Man soll ja die Feste feiern, wie sie fallen. Und weil zu einem guten Fest auch gerne ein paar gute Drinks gereicht werden, möchte ich euch heute ein Rezept für den original Hemingway Mojito vorstellen. Und zwar genau jenen, den der berühmte Autor in seiner Stammbar, der Bodeguita del Medio, gerne getrunken hat.

Steirerblut_und_Himbeersaft_Rezept_Aufmacher_Hemingway_Mojito_Copyright_Heike_Rössler

Vergangene Woche hatte ich die Ehre, gemeinsam mit meinen Bloggerkolleginnen von Vienna Fashion Waltz, Pretty Curvy Secrets sowie My Impression 4 U zu einem Event von Havana Club in der kubanischen Cuban Mojito Bar im ersten Wiener Bezirk eingeladen zu sein. Dort wurden wir nicht nur mit hervorragenden Cocktails aus der Hand des Mixologists und Gewinner des Cocktail Grand Prix, Lukas Hochmuth, verwöhnt, sondern auch mit der Anwesenheit des neuen Havana Club-Testimonials El Buco. Gemeinsam mit ihm kann man derzeit übrigens eine Bar gewinnen, aber dazu später. Zunächst einmal das Rezept für einen gelungenen Mojito-Abend! 🙂

Zutaten (für ein Glas Original Hemingway Mojito):

  •  6-8 Blätter Minze
  • 2 TL weißer Rohrzucker
  • 2 cl frischer Limettensaft
  • 5 cl Havana Club Rum (3-jährig)
  • Eiswürfel
  • Soda

Zubereitung: 

Die Minzblätter gemeinsam mit dem Rohrzucker ins Glas füllen und mit einem Cocktail-Stößel andrücken, damit sich die Aromen entfalten können. Den Rum und Limettensaft hinzufügen und 3-4 Eiswürfel (kein Crushed Ice!) hineingeben. Mit Soda aufgießen, einem Stängel Minze verzieren und servieren! Prost! 🙂

Der große El Buco hat sich netterweise bereit erklärt, mit mir gemeinsam ein Erinnerungsfoto aufzunehmen! ;)

Der große El Buco hat sich netterweise bereit erklärt, mit mir gemeinsam ein Erinnerungsfoto aufzunehmen! 😉

Das Wort Mojito ist übrigens ein Diminutiv von Mojo, einer Art Gewürzsäckchen aus Westafrika, das im 19. Jahrhundert als Glücksbringer galt. Erfunden wurde der Mojito auf Kuba, wohin drei Finalisten des Gewinnspiels von meinhavanaclub.at reisen werden. Darüber hinaus bekommen die Gewinner die Möglichkeit, im kommenden Sommer eine eigene Bar zu eröffnen – und gemeinsam mit Freunden rauschende Feste in der eigenen Bar zu feiern! 😉 Was man dafür tun muss? Einfach alleine oder gemeinsam mit Freunden ein originelles Konzept für die eigene Lieblingsbar ausdenken, eure Freunde dazu einladen, euch via Facebook zu unterstützen und danach die Jury von der Qualität eurer Bar überzeugen! 🙂 Die drei besten Konzept-Teams gewinnen eine Reise nach Kuba, ins Land des Rums, um in Havanna Party zu feiern und das Finale zu bestreiten.

Der Einsendeschluss für das Gewinnspiel ist übrigens der 6. Oktober 2014, alle Informationen findet ihr hier. Ich wünsch euch viel Glück und freu mich auf eine Einladung in „eure“ Bar! 😉

MarS attacks – Jungdesignerin Marlen im Interview

Weil Mode mehr ist als nur die Massenware von der Stange, gibt es junge, aufstrebende Designerinnen wie Marlen Sabetzer-Till, die mit ihrem Label MarS Anfertigung unkonventionelle und tragbare Mode in Handarbeit herstellt. Im Interview mit Steirerblut und Himbeersaft verrät die 29-jährige Herbststraßen-Absolventin, warum sich WienerInnen gerne hinter ihrer Kleidung verstecken und was Architektur mit Schnitttechnik zu tun hat. 

Vor Kurzem in einer sonnendurchfluteten Altbauwohnung im sechsten Wiener Gemeindebezirk: Ich war zu Besuch im Atelier von Marlen Sabetzer-Till, um der Entstehung ihrer aktuellen Kollektion beizuwohnen und durfte der Jungdesignerin dabei über die Schulter schauen. Die gebürtige Steirerin fertigt dort ihre detailreichen Kleider, Blusen, Röcke und Handtaschen an und vertreibt diese anschließend auf Ihrer Webseite, bei Auferstanden und auf Design-Märkten.

Weiterlesen

Veranstaltungstipp: Irina Hofer Design Pop-Up-Store am 6. Juni!

Petticoats, wallende Röcke und feminin geschnittene Kleider: Wer sich wie ich in die Mode der früheren Jahrzehnte verliebt hat, für den habe ich einen ganz besonderen Veranstaltungstipp parat: Denn morgen, am 6. Juni, lädt die begabte Jungdesignerin Irina Hofer zum Pop-up-Store in die Gumpendorferstraße 68 in 1060 Wien!

Ich persönlich liebe ja das feminine Design der 1950er Jahre: weite, schwingende Röcke mit Petticoats, verspielte Muster und Kleider mit Schnitt, die die Kurven einer Frau unterstreichen, nehmen einen guten Teil in meinem Kleiderschrank ein. Weil da aber durchaus noch Luft nach oben ist, und zudem der Sommer vor der Tür steht, möchte ich den Fashionistas und Sparfüchsen unter euch das morgen stattfindende Event sehr ans Herz legen! 🙂

Der Pop-up-Store von Irina Hofer Design findet von 12 bis 20 Uhr in der Gumpendorferstraße 68 in 1060 Wien statt – und auf ausgewählte Teile gibt es zudem bis zu minus 50%! Kommen lohnt sich also – und wer es gar nicht mehr erwarten kann, die neu erstandenen Teile auszuführen, der kann das am besten beim fabelhaften Swell Time – a Mad Men Night Out am 7. Juni im Chaya Fuera tun! 🙂 See you there!

Lang lebe der Edelstoff!

Na, habt ihr am Wochenende schon was vor? 😉 Wenn nein, möchte ich den Fashionistas und Modebegeisterten unter euch einen ganz besonderen Termin-Tipp ans Herz legen! Denn am 26. und 27. April findet in der ehemaligen Anker Expedithalle in 1100 Wien der Designmarkt Edelstoff statt! 

Im vergangenen Herbst war ich das erste Mal zu Gast bei dieser Veranstaltung, die von Simone Aichholzer und Sabine Hochstätter nun bereits zum fünften Mal organisiert wird. Über den anhaltenden Erfolg freuen sich die beiden Organisationstalente sehr: „Nach fünf Märkten hat sich der Designmarkt Edelstoff als wichtige Verkaufs- und Vernetzungsplattform des jungen Designs etabliert. Da kann man schon stolz sein, an dessen Verwirklichung mitgearbeitet zu haben.“

Weiterlesen