Klassiker der Österreich-Küche: Krautfleckerl mit karamellisierten Zwiebeln

Die Uhren sind umgestellt und die Tage werden bereits kürzer, was sich auch bei der Auswahl der regionalen Produkte auf dem Wochenmarkt bemerkbar macht. Winter-Weißkraut ist eine schmackhafte und vielseitige Gemüsesorte, die aber auch noch im Winter frisch auf dem Markt erhältlich ist. Das heutige Rezept passt ist ein Klassiker der Österreich-Küche und kommt bei uns im Winter häufig auf den Tisch: Herzhafte Krautfleckerl mit karamellisierten Zwiebeln.

Steirerblut_und_Himbeersaft_Rezept_Krautfleckerl_mit_karamellisierten_Zwiebeln_Copyright_Heike_Rössler

Zutaten:

  • 1 mittelgroßer Weißkraut-Kopf (ca. 1 kg)
  • 300 g Fleckerlnudeln
  • 2-3 große Zwiebeln
  • 1 EL Zucker
  • Weißwein-Essig
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer, Kümmel
Steirerblut_und_Himbeersaft_Krautfleckerl_mit_karamellisierten_Zwiebeln_Zutaten_Copyright_Heike_rössler

Wenige, günstige Zutaten – große Wirkung: Herzhafte Krautfleckerl mit karamellisierten Zwiebeln.

Zubereitung:

Zunächst etwas Grundsätzliches zu den Mengenverhältnissen: Das ideale Verhältnis (meiner Meinung nach) zwischen Kraut und Nudeln beträgt 2:1 – also auf ein Drittel Nudeln kommt am besten 2 Drittel Kraut. Mit dieser Faustregel lassen sich auch größere Mengen Krautfleckerl zubereiten, was angesichts der günstigen Grundzutaten auch sehr zu empfehlen ist.

Den Krautkopf zunächst waschen und anschließend in feine Streifen schneiden. Die Zwiebeln grob hacken. In der Zwischenzeit die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen, abseihen und beiseite stellen. Die Butter in einem großen Topf schmelzen, darin die Zwiebeln glasig dünsten. Sobald die Zwiebeln Farbe gewonnen haben, mit dem Zucker bestreuen und kräftig umrühren – der Zucker soll auf den Zwiebeln karamellisieren. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, mit einem kräftigen Schuss Weißweinessig ablöschen.

Anschließend die Krautstreifen darunterheben und mit Kümmel (ich nehme gerne mindestens eine kleine Handvoll), Salz und Pfeffer würzen. Unter häufigem Umrühren bei mittlerer Hitze das Kraut weich kochen (dauert ca. 20-30 Minuten, je nachdem wie dünn die Streifen geschnitten wurden). Sobald das Kraut bissfest ist, die Nudeln darunterheben und mit Salz und Pfeffer (notfalls auch einem Schuss Essig) abschmecken. Noch einige Minuten durchziehen lassen und noch heiß servieren. Mahlzeit!

steirerblut_und_Himbeersaft_Krautfleckerl_Rezept_Copyright_Heike_Rössler

Ein Klassiker der Österreich-Küche: Herzhafte Krautfleckerl.

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Klassiker der Österreich-Küche: Krautfleckerl mit karamellisierten Zwiebeln

  1. Pingback: Winter-Soulfood: Geschmorte Rindsrouladen | Steirerblut & Himbeersaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s