Ein Sommer an der Alten Donau

Meteorologisch dauert dieser Sommer ja noch ein paar Wochen – wettermäßig mussten wir uns aber leider schon im August mehr oder weniger vom Sommerwetter verabschieden. Weil ich mich aber noch nicht ganz mit dem herannahenden Herbst arrangieren will, möchte ich euch an ein paar Impressionen von meinem Sommer in Wien teilhaben lassen. 

Steirerblut_und_Himbeersaft_Wien_Impressionen_Aufmacher_Strandbad_Alte_Donau_Copyright_Heike_Rössler

Den Großteil der sonnigen Tage verbrachte ich entweder alleine mit einem Buch oder gemeinsam mit Freunden im Strandbad Alte Donau im 22. Wiener Bezirk. Das Freibad gibt es seit 1918 (also beinahe 100 Jahre), und vor allem die Kabinenanlagen mit den Holzspinden aus den 1960er Jahren versprühen nostalgischen Retro-Charme. Frisch renoviert wurde in diesem Frühjahr allerdings die Freibad-Kantine, die modern und sauber daherkommt – ein großes Plus, das das Strandbad von anderen Bädern abhebt. Obwohl es im Strandbad Alte Donau auch einen Pool-Bereich gibt, verbringe ich meine Tage am liebsten am Kieselstrand der Alten Donau, die an heißen Tagen beinahe Badewannentemperaturen erreicht. So, aber jetzt genug geschwafelt – hört in meine Playlist rein, die ich am liebsten an sonnigen Strandtagen höre und genießt meine Impressionen von einem Tag im Strandbad Alte Donau! 🙂

Advertisements

10 Gedanken zu “Ein Sommer an der Alten Donau

  1. 🙂 Ich war noch nie im ‚Strandbad – aber ich werde es mir für’s kommende Jahr merken.
    Deine unterschiedlich lackierten Zehnägel sind klasse! 🙂 Lustige Idee, passend zum Sommer!
    Liebe Grüße und schönen Montag! .-)

    Gefällt mir

    • Wirklich, das ist ja lustig! 🙂 Ich wohn zwar auch nicht grad nahe, aber mit dem Rad ist es sehr gut erreichbar – und wenn man mit der U1 kommt, zahlt es sich aus, die paar Meter weiter zu gehen – die meisten anderen Gäste biegen nämlich immer schon vorher ins Bundesbad Alte Donau ab (wo’s dann schon mal seeeeehr überfüllt zugeht)! 😉

      Gefällt mir

      • ich komm zu allen ubahnen gut hin – nur zur u1 nicht 😉 ist aber nicht so schlimm, ich fand es so nett, wie sie das gemacht haben, dass mich die wegzeit auch nicht unbedingt stört. wetterbedingt hat es sich halt nicht ergeben, bisher nochmal hinzufahren. und ich war total überrascht, wie schön die donau da ist.

        ist das strandbad nicht sooo überfüllt? ich war an nem donauinseltag dort, da wars herrlich leer aber mir wurde gesagt, das sei die ausnahme 😉

        Gefällt mir

      • Naja, es ist natürlich an heißen Wochenenden auch sehr gut gefüllt (wie alle Wiener Bäder) – aber ich hatte manchmal den Eindruck, dass es ein Etzerl weniger wäre (eben weil’s ja grade von der UBahn doch ein Stückchen weiter weg ist)! 🙂
        Aber leider, leider spielt das ja heuer tatsächlich keine Rolle mehr…dieser Sommer ist gelaufen.. :/

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s